Zum Inhalt springen

Schleifen

Eine Schleife ist eine Kontrollstruktur, die einen Teil des Codes wiederholt.

for-Schleife

for (Start;Bedingung;Operation auf die Zählervariable)
  {
    Anweisungen;
  }

Die for-Schleife wird immer dann verwandt, wenn die Anzahl der Durchläufe bekannt ist. Mit einer Variablen werden die Schleifendurchläufe gezählt.

Im folgenden Beispiel sollen die Zahlen 2 bis 5 ausgeben werden. In den Klammern gibt es drei Bereiche, welche durch einen Strichpunkt ; getrennt sind:

  • Bereich 1: Startwert der Zählvariablen setzen, z.B. i=2
  • Bereich 2: Durchlauf-Bedingung, z.B. i<=5
  • Bereich 3: Operation auf Zählvariable ausführen, z.B. i=i+1
for(i=2;i<=5;i=i+1)
    Serial.println(i);

while-Schleife

while(Bedingung)
  Anweisungsblock;

Eine while-Schleife wird immer dann eingesetzt, wenn man eine Schleifenbedingung hat.

Mit dem folgenden Programmausschnitt werden, wie oben, die Zahlen von 2 bis 5 ausgegeben:

...
i =2;
while(i<=5)
  {
    Serial.println(i);
    i=i+1
  }

Die nächse while-Schleife wartet solange, bis Pin 8 auf HIGH geht

while(digitalRead(8)==LOW);

Diese while-Schleife hat statt einer Anweisung nur ein ;. Solange Pin 8 LOW ist, wird nichts gemacht.